Michael Globisch – “Malerei & Computergrafik”

31.03.2011 – 12.05.2011
middelkamp-globisch010[1]
Noch feucht ist die Farbe auf den Ölbildern, die wir Ihnen exklusiv präsentieren möchten: „Frisch gestrichen“ lautet der Titel einer Ausstellung von Bildern des Künstlers Michael Globisch in den Räumlichkeiten der Middelkamp KG. Vom 01.04. bis zum 12.05.2011 haben Sie die Möglichkeit die Ausstellung während unserer Öffnungszeiten zu besuchen.
Michael Globisch ist ein besonderer Mann. Betrachtet man  seine Arbeiten, entdeckt man spannende, zeitgemäße und zukunftsweisende Sichtweisen. Er setzt Symbole und Bildausschnitte in Bezug zueinander, die reizvolle Bildergebnisse erzeugen. Nicht zufällig bezeichnet sich die Bocholter Künstlerin Helga Wilms als ganz großer Globisch-Fan, wie auch einst der Bocholter Fotograf Prof. Fritz Pitz. Josef Middelkamp begleitet ihn seit weit über 15 Jahren lebensbereichernd und mit Freude. Neben den Ölbildern zeigt diese Ausstellung gerahmte Computergrafiken, die seit vielen Jahren Globischs künstlerisches Wirken beherrschen.

Textauszug von Kathrin Becker, Berlin:
Michael Globischs Verhältnis zur traditionellen Collagentechnik ist der „Maschinenbezug“ in seinen Computercollagen. Dieser verstärkt sich in seiner Arbeit zu einer gegenwartskritischen Dimension in einer technologisierten Welt. Der bewusste Umgang mit dem Spannungsfeld zwischen Mensch und Maschine zeichnet die Qualität von Michael Globisch aus.


Bilder der Ausstellungseröffnung




Ein Auszug: