Helga Wilms

Helga Wilms, geboren am 24. Juni 1941 in Bocholt, widmet sich seit ihrer Familiengründung 1975 intensiv und autodidaktisch der Malerei. Diese Neigung und deutsche Literatur entspricht Ihrem Hauptinteressengebiet.

Die Malerei und das arbeiten mit artverwandten Produkten ist wie ein „Ventil“ für Helga Wilms. Ihre Werke sind so eindrucksvoll und vielfältig, wie die Techniken und Materialien, derer sie sich bedient. Sie findet durch ständiges experimentieren und das suchen nach exakter Darstellung ihre eigenen Gedanken und Gefühle.  Das Ergebnis ist Ihr unverkennbarer Malstil.

Helga Wilms

Helga Wilms

“Ob das, was ich mache, Kunst ist, darüber mögen andere befinden. Ich für meinen Teil habe ungeheuren Spaß an meiner Arbeit.”

Durch verschiedene Ausstellungen und Präsentationen sind die Werke der Künstlerin über die Grenzen ihrer Heimatstadt Bocholt hinaus bekannt und beliebt.

Kurzbiografie Helga Wilms

  • 1941 – am 24. Juni in Bocholt geboren, Geburtsname: Pelster;    Wurde schon früh durch ihren Großvater musisch und künstlerisch geprägt.
  • Frau Wilms lernte den Beruf der Erzieherin
  • 1976 – begann sie zu malen
  • 1980 bis 1990 – Ständig wechselnde Ausstellungen “Bocholter Nachrichten”
  • 1992 – Erste öffentliche Ausstellung mit dem Titel „Die Liebe zu meiner Stadt sitzt tief drin in meinem Bauch“ (Kunsthandlung Wissing, Bocholt)
  • 1993 – Entwürfe und Auftragsarbeiten von Plakaten und Bühnenbildern für unterschiedliche Auftraggeber und Projekte
  • 1997 – Entwurf des Titelbilds für die Broschüre „Nachhaltige Stadtentwicklung“
    (Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes NRW)
  • 2002 – Teilnahme Internationales Mail-Art-Projekt „Loreley 2002“ des Rheinland Museum Posthof, Bacharach am Rhein
  • 2003 Ausstellung „Dem Wort ein Bild malen“ (Kunsthandlung Middelkamp, Bocholt)
  • 2004 – Entwurf und Gestaltung zweier CD-Cover für die Bocholter Jazzband „Doohackedoodles“
  • 2009  – Mitbegründerin der freien Kunstgruppe “KÖ 10″
  • 2010 – Öffentliche Ausstellung Volksbank Bocholt, Titel: “Innenleben”
  • 2010 – Öffentliche Ausstellung Galerie Middelkamp, Bocholt, Titel: “Bilder und Objekte”
  • 2010 – Gemeinschaftsausstellung der Freien Bocholter Künstlergruppe “KÖ 10″, Titel: “Wer fürchtet sich vorm schwarzen Manne“
  • 2011 – Gemeinschaftsausstellung der Freien Bocholter Künstlergruppe “KÖ 10″, Titel: “Unsichtbar”
  • 2012 – Gemeinschaftsausstellung der Freien Bocholter Künstlergruppe “KÖ 10″, Titel: “Winterfrühling”
  • 2013 – Gemeinschaftsausstellung der Freien Bocholter Künstlergruppe “KÖ 10″, Titel: “Seelenherz”